Kammerclub - DEFENCING MUNICH

Ein Projekt von ausbau.sechs mit dem Ernst-Mach-Gymnasium Haar

 

 

Fast hätte man meinen können, er sei ein Relikt des 20. Jahrhunderts. Doch der Zaun erlebt gerade sein politisches Comeback. Aber er war nie weg. Und ist nicht nur ein neuerdings wieder auftretendes Phänomen unserer äußeren Grenzen. Zäune strukturieren ganz wesentlich unsere direkte Umgebung, halten die öffentliche Ordnung aufrecht. Der Zaun gehört zu unserem Grundinventar, er ist ein zentrales Requisit aus der Mitte der Gesellschaft.

 

Die freie Münchner Gruppe ausbau.sechs (Linda Löbel und Sebastian Linz) ist bekannt für ihre partizipativen Formate zwischen Performance und Installation. Bisher entstanden dabei u.a. DIE WUTPROBE (2012), TRUTH AND DARE (2013) und HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY (2014). Diverse Gastspiele im In- und Ausland. Die gemeinsame Arbeit mit den Schüler*innen des Ernst-Mach-Gymanasiums an DEFENCING MUNICH ist Teil der Recherche zum neuen ausbau.sechs-Projekt DEFENC/SE (AT), das im Herbst 2016 Premiere feiern wird.

 

Mit Lena Baldus, Katharina Beutner, Sophie Gigou, Meike Huefnagels, Karen Jacobs, Elena Ludwig, Janina Ludwig, Marcel Niedermeier, Jana Mrtva, Emilia Schneider, Aylin Sekerzade, Martin Walter, Florian Weiller, Veronika Zacher, Laura Zimmermann Musik Lise-Lotte Norelius

 

 

Premiere 10. März 2016, 19:30 Uhr, Kammer 2

 

Eine Produktion der Münchner Kammerspiele. Mehr Infos hier.